Einsätze in NÖ

Unwetterwarnung in Ö



Die FF Asparn/Zaya gratuliert

Am 20.08.2014 heiratete unsere Kameradin OFM Andrea Dori  ihren Matthias auf der Burgruine in Falkenstein.

 

Kommandant HBI Manuel Buchinger gratulierte dem frisch vermählten Paar im Namen der FF Asparn/Zaya. Anschließend stand nichts mehr im Wege, um den Festtag gebührend zu feiern.

 


Landesjugendlager der Feuerwehrjugend

Vom 07. – 10.07.2016 fand Amstetten das Landeslager der NÖ Feuerwehrjugend statt. Die Bezirkshauptstadt im Herzen des Mostviertels war für einige Tage Heimat für 5582 Jugendliche, was auch einen neuen Teilnehmerrekord in der Geschichte des NÖ Landesjugendlager bedeutete. Um diese Anzahl auch gut unterbringen zu können wurden auf knapp 10 ha insgesamt hunderte Zelte aufgestellt und somit die größte Zeltstadt Österreichs geschaffen. 


31.07.2016 - Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der L10

Aus unbekannter Ursache kollidierten 2 entgegenkommende Fahrzeuge. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden beide Fahrzeuge in den Straßengraben geschleudert. Die beiden Fahrer wurden dabei unbestimmten Grades verletzt bzw. eingeklemmt.

 Umgehend nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der FF Asparn/Zaya wurde gemeinsam mit dem Roten Kreuz der verletzte Lenker des Golfs mittels hydraulischen Rettungssatz befreit.


30.06.2016 - Übung in der VS und NMS Asparn/Zaya

Am Donnerstag, den 30.06.2016 wurde in der Volksschule und in der NMS Asparn/Zaya eine Evakuierungsübung abgehalten. Wenige Minuten nach der Auslösung des Räumungsalarms waren die beiden Schulen geräumt und sämtliche Schüler hatten sich auf den beiden Sammelplätzen versammelt.

 

Die in der Zwischenzeit angerückten Einsatzkräfte der FF Asparn bekamen von den Lehrkräften die Information, dass sämtliche Schüler anwesend sind und sich somit niemand mehr im Gebäude befindet. Somit musste „nur“ noch der angenommene Brand in der Schule gelöscht werden.

 

Mehr Information


Besuch der VS Asparn bei der Feuerwehr

Am 28.06.2016 besuchten die 1. und die 2. Klasse der VS Asparn/Zaya die FF Asparn. Dabei konnten die Schüler nicht nur das Feuerwehrhaus besichtigen, sondern konnten auch im Rahmen eines kurzen Films über die verschiedensten Tätigkeiten der Feuerwehr informieren.

 

Mehr Information


14.06.2016 - Defi Schulung in Asparn/Zaya

Der plötzliche Herztod ereilt in Österreich jährlich ca. 15.000 Personen. Diese Notfälle passieren nicht selten bei Freizeitaktivitäten oder in "den eigenen 4 Wänden". Durch raschen Einsatz eines Defibrillators könnten viele dieser Leben gerettet werden.
Um im Notfall eine rasche Hilfe gewährleisten zu können, hat die Gemeinde Asparn/Zaya einen mobilen Laien-Defi angekauft und diesen im Foyer der Raiffeisenbank Asparn montiert. Somit kann ein problemloser Zugang zu diesem Defibrillator rund um die Uhr gewährleistet werden.

 

Mehr Information


10.06.2016 - Unwettereinsatz in Asparn/Zaya

Zum bereits wiederholten Male wurden wir am 10.06.2016 um 12:36 Uhr nach einem heftigen Unwetter von Florian Mistelbach zu einem Unwettereinsatz im Ortsgebiet von Asparn/Zaya alarmiert. Die Hörersdorfer Straße wurde abermals auf einer Länge von mehreren hundert Metern komplett verschlammt.  

 

Mehr Information


05.06.2016 - Unwettereinsatz in Asparn/Zaya

Nachdem ein heftiges Unwetter am 05.06.2016 über Asparn zog, wurden wir bereits zum 3. Mal innerhalb weniger Tage von Florian Mistelbach zu einem Unwettereinsatz alarmiert. Die komplette untere Hauptstraße vom Lagerhaus bis zum Hauptplatz bzw. die Hörersdorfer Straße waren zum Teil zentimeterhoch mit Schlamm und Wasser verschlammt. Außerdem wurde eine landwirtschaftliche Halle überschwemmt.

 

Mehr Information


04.06.2016 - Brand eines landwirtschaftlichen Objektes

Aus unbekannter Ursache brach in einem Abstellraum eines Wohnhauses ein Feuer aus. Auf Grund der großen Brandlast schlugen beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits meterhohe Flammen aus dem Dach.

Die Löscharbeiten stellten die Einsatzkräfte dabei vor nicht ganz ungefährliche Herausforderungen. In dieser Lagerhalle befand sich ein Dieseltank, von dem die Hauptgefahr ausging. Außerdem befanden sich mehrere Landwirtschaftliche Maschinen, und ein Fahrzeug samt mehreren Reifen.

 

Mehr Information